Den esoterischen Theorien zufolge zerfällt die Menschheit in zwei Kreise. Einen grossen äusseren Kreis, der alle Menschenwesen umfasst, und einen kleinen Kreis von Menschen mit Wissen und Verständnis. Die wirkliche Unterweisung, die als einzige uns zu verändern vermag, kann nur von dieser Mitte kommen.

Alle Religionen verweisen auf die Existenz eines gemeinsamen Wissenszentrums. In allen heiligen Schriften ist das Wissen vorhanden. Aber die Leute wollen es nicht kennenlernen.

Aus der wirklichen Welt S.95



Der innere Kreis wird der "Esoterische" genannt. Dieser Kreis besteht aus Menschen, die die höchste dem Menschen erreichbare Entwicklung erlangt haben.

Aber 200 bewußte Menschen, wenn sie existierten und es für notwendig und gerechtfertigt hielten, könnten das ganze Leben auf der Erde verwandeln.

Aber entweder gibt es noch nicht soviele oder sie wollen es nicht, oder es ist vielleicht die Zeit noch nicht gekommen, oder vielleicht schlafen die anderen Menschen zu fest.

Auf der Suche nach dem Wunderbaren S. 456




Literaturhinweise:

J.G. Bennett - Dramatic Universe

J.G. Bennett - Gurdjieff. Der Aufbau einer neuen Welt

Max Gorman - Stairway to the Stars

Ernest Scott - Die Geheimnisträger

P.D. Ouspensky - Auf der Suche nach dem Wunderbaren

Anthony Blake - A Gymnasium of Beliefs in Higher Intelligence