Wenn die Menschen im Einklang mit ihrem Kern leben würden, so würde der eine Typus immer den anderen Typus finden und nie würden falsche Typen zusammenkommen. Aber die Menschen leben in der Persönlichkeit. Die Persönlichkeit hat ihre eigenen Interessen und ihren eigenen Geschmack, die nichts mit den Interessen und dem Geschmack des Kerns gemein haben. Die Persönlichkeit ist in unserem Fall das Ergebnis von falscher Arbeit der Zentren. Aus diesem Grunde kann die Persönlichkeit genau das verabscheuen, was der Kern gern hat - und gern haben, was der Kern verabscheut.

Auf der Suche nach dem Wunderbaren S. 372

 

Wenn wir hier von Entwicklung und Veränderung sprechen, dann sprechen wir vom Wesen. Unsere Persönlichkeit bleibt ein Sklave. Sie lässt sich sehr leicht verändern, sogar in einer halben Stunde. Durch Hypnose etwa kann man unsere Überzeugungen umgestalten und zwar deshalb, weil sie uns fremd und nicht unser eigen sind. Was hingegen das Wesen ausmacht, das gehört uns.

Gurdjieffs Gespräche  S. 167

 

Man muß verstehen, daß der Mensch aus zwei Teilen besteht. Kern und Persönlichkeit. Der Kern im Menschen ist sein Eigenes. Die Persönlichkeit im Menschen ist das, was von außen gekommen ist, was er gelernt hat, was er widerspiegelt...

Auf der Suche nach dem Wunderbaren S. 235



Der Kern ist das Wahre im Menschen. Die Persönlichkeit das Falsche.

Auf der Suche nach dem Wunderbaren S. 236



Ferner geschieht es oft, daß der Kern in einem Menschen stirbt, während seine Persönlichkeit und sein Körper noch lebendig sind...es ist gut für uns, daß wir dies nicht sehen und nicht wissen.

Auf der Suche nach dem Wunderbaren S. 240