Liebe, was du "nicht liebst"

Das Höchste, was ein Mensch erreichen kann, ist das Vermögen zu tun.

Das beste Mittel, in diesem Leben glücklich zu sein, ist die Fähigkeit, sich jederzeit äusserlich zu richten, innerlich nie.


Hilf nur dem, der kein Müßiggänger ist.


Beurteile die Menschen nicht nach dem Gerede anderer.


Allein bewusstes Leiden hat einen Sinn.


Lieber vorübergehend selbstsüchtig sein als nie gerecht sein.


Gerecht zu sein vermag nur, wer sich in die Lage anderer versetzen kann.


Wohl dem, der eine Seele hat. Wohl dem, der keine hat. Doch wehe demjenigen, der sie nur keimhaft hat.


Schlafe wenig, ohne Bedauern.


Die für eine aktive innere Arbeit ausgegebene Energie wird sofort in einen neuen Vorrat umgewandelt; die für eine passive Arbeit verwendete ist für immer verloren.

Eines der besten Mittel, den Wunsch nach der Arbeit an sich selbst wachzurufen, ist die Einsicht, dass man jeden Augenblick sterben kann. Und man muss lernen, das nicht zu vergessen.