2h343.bild

Unter den Bauwerken, die ich in Persien und der Türkei sah, erinnere ich mich an ein Gebäude mit zwei Zimmern. Wer immer diese Zimmer betrat, ob jung oder alt, Engländer oder Perser, dem kamen die Tränen. Gleichviel welches seine Umwelt oder seine Erziehung war. Wir setzten das Experiment zwei oder drei Wochen lang fort und beobachteten die Reaktionen eines jeden. Wir wählten vor allem fröhliche Menschen. Das Ergebnis war allemal das gleiche.

Aufgrund der architektonischen Zusammenstellungen konnten die mathematisch berechneten Schwingungen in diesem Gebäude keine andere Wirkung hervorrufen.Weil der Architekt des Gebäudes echtes Wissen besass und demgemäss mathematisch baute, war das Ergebnis immer das gleiche.

Gurdjieffs Gespräche S.209


Sie betreten ein Kloster. Vielleicht sind sie kein religiöser Mensch, aber was dort gespielt und gesungen wird, erweckt in ihnen den Wunsch zu beten. Später werden sie darüber erstaunt sein. Die objektive Kunst beruht auf Gesetzen.

Gurdjieffs Gespräche S.210


Der Schlüssel zu allen alten Künsten ist abhanden gekommen, schon seit vielen Jahrhunderten. Darum existiert keine heilige Kunst mehr, d.h. eine Kunst, welche die Gesetze des Grossen Wissens verkörpert und so Einfluss auf den Instinkt der Massen ausübt.

Gurdjieffs Gespräche S.49