J.G. Bennetts Werk "Die Meister der Weisheit" wurde 1977 posthum veröffentlicht. Zwei der interessantesten Kapitel wurden nicht fertiggestellt. Hier die Stichworte, die Bennett für diese 2 Kapitel zusammenstellte.



Die europäischen Meister


- die gotischen Meister

- die Anonymität der Erbauer der Kathedralen und Glasmaler

- die Kreuzzüge

- der heilige Franz in Ägypten und Syrien

- Dante Aligheri, Torquato Tasso

- die deutschen Mystiker

- Meister Eckhart und die Gottesfreunde

- Duns Scotus und Roger Bacon

- Jakob Böhme

- die Beghinen und die Freunde des einfachen Lebens

- die Meister in den Niederlanden

- das englische Mysterienspiel

- die Meister der Malerei

- Masaccio und Botticelli, Leonardo da Vinci

- die Astronomen und Alchimisten

- Kepler, Kopernikus, Galilei, Boyle, Newton

- die Suche nach einem kosmischen Gesetz

- die Rosenkreuzer und die Anfänge der Freimaurerei

- die Meister in der Neuzeit, Kierkegaard, die Präraffaeliten




Die Meister und die Zukunft


- die Meister in den Augenblicken des Übergangs

- die künftige Epoche

- der Demiurg und der neue Mensch

- was ist mit der zweiten Wiederkunft Christi gemeint?

- der gegenwärtige Augenblick, verglichen mit der Zeit vor 12.000 Jahren

-die soziale Revolution der Jungsteinzeit

- die soziale Revolution der nächsten 100 Jahre

- der Synergismus als Zusammenarbeit zwischen dem Menschen und der demiurgischen Intelligenz

- die psychokinetische Gesellschaft in einer psychostatischen Welt

- ein langer Blick in die Zukunft

- die nächsten 12.000 Jahre und das Kommen eines neuen Menschengeschlechts